Neuigkeiten

Fachkräftemangel - Thema beim Ostdeutschen Unternehmertag 2020


Dr. Regina Flake. Foto: KOFA

Potsdam | Die Sorge um Fachkräfte in den Unternehmen wird 2020 ein bestimmendes Thema für den UVBB sein. Beim Ostdeutschen Unternehmertag am 26. März 2020 steht es im Mittelpunkt der Vorträge und Diskussionsbeiträge. Zu den Referenten gehört Dr. Regina Flake, Teamleiterin im Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA) am Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW). Sie berichtet, dass neun von zehn Unternehmen den Fachkräftemangel bereits spüren, aber nur 43 Prozent der Firmen eine langfristige Personalplanung betreiben.

Vorausschauende Annahmen über Personalengpässe, Talentbedarf, Fluktuation und Pensionierungen werden aktuell nur von einer Minderheit der Unternehmen getroffen. Als Erfolgskonzept hat sich für Unternehmen die Recruiting-Strategie über die Arbeitgebermarke herausgestellt, mit einem Kanal-Mix bei der Ansprache von Firmen. Die Studie zeigt auch, dass die befragten Unternehmen unterschiedliche Recruiting-Strategien, -Methoden und 

Fachkräftemangel - Auswege aus einem absehbaren Dilemma - wie ostdeutsche Unternehmen ihren Arbeitskräftebedarf decken und Mitarbeiter binden können - ist der Titel des Ostdeutschen Unternehmertag im Kongresshotel am Templiner See in Potsdam diskutiert. Zu DEM Praxisforum der ostdeutschen Wirtschaft werden mehr als 150 Teilnehmer aus dem Mittelstand, der Wissenschaft, Wirtschaft und Politik erwartet. Der Ostdeutsche Unternehmertag bietet themen- und länderübergreifend den mittelständischen Unternehmen, der Wissenschaft und der Politik eine gemeinsame Plattform. Sie soll die Herausforderungen und Perspektiven des ostdeutschen Wirtschaftsraumes diskutieren und praxisnah Zukunftsthemen voranbringen.

Der 3. Ostdeutsche Unternehmertag 2020 wird organisiert vom Unternehmerverband Brandenburg-Berlin e.V., gemeinsam mit dem Innovationsforum Ost, dem Handwerkskammertag Land Brandenburg, medianet, dem Netzwerk der Mittelstandsberater IBWF  und  dem Verband der Digitalwirtschaft SIBB.

Leading Partner sind die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB), die IKK classic und die Signal Iduna Gruppe. Schirmherr der Veranstaltung ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (angefragt).

Als Redner werden erwartet:

  • Dr. Dietmar Woidke, Ministerpräsident des Landes Brandenburg
  • Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales (angefragt)
  • Dr. Regina Flake, Teamleiterin im Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA), am Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW)
  • Prof. Dr. Jörg Steinbach, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg         

Die Teilnahmegebühr für  Frühbucher beträgt bis zum 31.12.2019 nur 49 Euro pro Person zzgl. MwSt.

Mitglieder des UVBB, Wirtschaftsregion Lausitz IBWF, Innovationsforum Ost, INFRANEU, medianet und SIBB erhalten 20 % Rabatt und zahlen bis zum 31.12.2019 nur 39 Euro zzgl. MwSt.

Anmeldung:

Programm:

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Mehr Informationen