Neuigkeiten

Der UV BB unterstützt die Olympiabewerbung Berlins


Potsdam. Der Unternehmerverband Brandenburg-Berlin (UV BB) unterstützt die Bewerbung Berlins für die Olympischen und Paralympischen Spiele in 2024 oder 2028. "Mit den Spielen werden sich Berlin und Brandenburg als lebenswerte, offene Metropolenregion präsentieren", heißt es in einer heute versendeten Pressemitteilung.

Die Unternehmerinnen und Unternehmer verweisen auf die Impulse für Wirtschaft und Infrastruktur, Tourismus und Steuereinnahmen. Das weltweite Standortmarketing fokussiert das Investoreninteresse auf die Region. "Dem Grundsatz der Nachhaltigkeit folgend werden sie den Menschen über die Wettkämpfe hinaus einen ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Mehrwert bieten" so UVBB-Präsident Dr. Burkhardt Greiff.

Der UV BB fordert ein transparentes Bewerbungsverfahren, Beteiligung der Bürger sowie Transparenz bei Kosten und Einnahmen. Die Olympischen Spielen kosten Geld, dem stehen aber auch hohe Einnahmen gegenüber. Schon jetzt steht fest, dass Berlin für Olympia keine neuen Schulden aufnehmen wird. Wie in London 2012 sind somit schwarze Zahlen auch in Berlin möglich.

UVBB-Geschäftsführer Steffen Heller: "Olympische Spiele in Berlin sind Investitionen in die Zukunft der Region Berlin-Brandenburg. Die Wirtschaft wird langfristig profitieren. Dies führt zu höheren Einnahmen für Berlin und Brandenburg, was wiederum neue Investitionen und Jobs möglich macht."