Neuigkeiten

TechnologieTagTeltow 2010


Der Unternehmerverband Brandenburg e.V. gestaltet als landesweit aktive Mittelstandsvereinigung regelmäßig Fachtagungen mit hohem Informationsgehalt. So sind jährliche Veranstaltungen wie der TechnologieTagSchönefeld, der LogistikTagLudwigsfelde oder die Tourismusfachtagung des UV Brandenburg bereits zu einer guten Tradition im Wirtschaftsraum Berlin-Brandenburg geworden. Am 26.03.2010 findet nun bereits zum siebenten Mal der TechnologieTagTeltow statt. Ab 9:00 werden sich die Aussteller im Hotel Courtyard by Marriott Berlin/Teltow dem Fachpublikum präsentieren. Die Schirmherrschaft über die Veranstaltung hat Wirtschaftsminister Ralf Christoffers übernommen. Auf die Teilnehmer wartet ein hochkarätiges Veranstaltungsprogramm. Traditionell wird der TechnologieTagTeltow gemeinsam mit der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU (MIT) organisiert. Fachlich begleitet durch die Zukunfts-Agentur Brandenburg, sowie die Netzwerke PhotonikBB und OpTecBB, steht die Veranstaltung ganz im Zeichen der optischen Technologien und Mikrosystemtechnik.
Ausgehend von den erfolgreichen Veranstaltungen in den Jahren 2004 – 2009, die in der Region starke Resonanz fanden, wollen die Veranstalter 2010 insbesondere die Technologievielfalt in der Region und die sich daraus ergebenen Synergieeffekte in den Mittelpunkt stellen.
Die Optischen Technologien zählen zu den hochdynamischen Wirtschaftszweigen in Berlin und Brandenburg. Auch langfristig wird der Branche ein hohes Wachstum prognostiziert. Klar ist der Trend zur Integration von Optik, Mikrosystemtechnik und der Mikroelektronik, woraus sich eine übergreifende Querschnittstechnologie entwickelt.
Die Optischen Technologien in Berlin und Brandenburg sind gekennzeichnet durch eine Vielzahl von kleinen und mittelgroßen Unternehmen, die sich durch ein hohes Innovationspotenzial auszeichnen. In der Hauptstadtregion sind ca. 270 Unternehmen der Optischen Technologien angesiedelt. Alleine in Brandenburg sind ca. 2500 Menschen in der Optik-Branche beschäftigt.
Die in der Hauptstadtregion angesiedelten Unternehmen profitieren von der hohen Anzahl der Forschungseinrichtungen in der Region, die auf dem Gebiet der Optischen Technologien tätig sind.
Eine besondere Konzentration von hochinnovativen Unternehmen im Bereich der Optischen Technologien gibt es im Raum Teltow/Stahnsdorf/Kleinmachnow. An diesem Standort haben sich besondere Kompetenzen im Bereich der Laser-, Messtechnik und Sensorik gebildet.
Es haben sich bereits mehr als 20 Aussteller angemeldet. Die Veranstalter rechnen mit 100 Teilnehmern an der Fachtagung und zahlreichen weiteren Besuchern, die sich über die wirtschaftliche Entwicklung der Region informieren wollen. Ab 14:00 Uhr wird der TechnologieTagTeltow allen interessierten Besuchern kostenfrei zur Verfügung stehen. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund fehlender Fachkräfte wird es auch in diesem Jahr den Schülerwettbewerb TECCI geben. Schließlich ist es eines der Anliegen der Veranstalter den Jugendlichen der Region zu zeigen, welche Perspektiven es hier in der Region gibt. Dazu wurden mit Hilfe des Industriemuseums Teltow 7 Schulen der Umgebung angeschrieben und zur Einreichung von Projekten aufgefordert. Die Preisträger werden während der Veranstaltung bekannt gegeben und ausgezeichnet. Sie erhalten außerdem kostenfrei einen Raum, in dem Sie sich den Vertretern der Wirtschaft und Politik mit ihren Projekten präsentieren können. Die Region ist auf einem guten Weg zu einem ausgeprägten technologieorientierten Forschungs- und Produktionsstandort! Dafür leistet auch der TechnologieTagTeltow 2010 einen wichtigen Beitrag. Hans-Dietrich Metge