Neuigkeiten

OWF: Neue Länder zum Vorreiter der Digitalisierung machen


Ostdeutsche Spitzenpolitiker. Foto: W+M Ralf Succo

Bad Saarow | Die ostdeutschen Bundesländer und Berlin wollen die sich mit der Digitalisierung bietenden Chancen nutzen, um bei Wirtschaftskraft und Lebensverhältnissen die Kluft zwischen alten und neuen Bundesländern spürbar zu verringern. Das ist das Ergebnis des 2. Ostdeutschen Wirtschaftsforums in Bad Saarow am 20. und 21. Oktober. Es wurde diskutiert, wie die ostdeutschen Bundesländer zum Vorreiter der Digitalisierung in Deutschland werden können. Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller sagte: "Die digitale Wende ist da. Sie bietet eine Riesenchance, die Zukunftsfragen zu beantworten. Diese Chance sollten wir nutzen."

Zwei Tage lang diskutierten 150 Familienunternehmer, Führungskräfte mittelständischer Unternehmen, Präsidenten und Geschäftsführer ostdeutscher Unternehmerverbände, Wissenschaftler und führende Politiker aus den neuen Bundesländern über die Zukunft des Wirtschaftsstandortes Ostdeutschland. 

Pressemitteilung des OWF-Zukunft