Neuigkeiten

Elektro-LKW ist Hingucker beim LogistikTag des UV BB


Ramona Sabelus, die Präsidentin des Landesverbandes des Berliner und Brandenburger Verkehrsgewerbes e.V., mit Eberhard Walter, Dr. Burkardt Greiff und Steffen Heller vom UV-BB.

Wildau | Unter dem Motto "Intermodaler Verkehr - Produkte. Potentiale. Perspektiven." fand am 12. September 2014 an der Technischen Hochschule Wildau der zum neunten Male vom Unternehmerverband Brandenburg-Berlin und dem Landesverband des Berliner und Brandenburger Verkehrsgewerbes organisierte Logistiktag statt.

Bekannt geworden als LogistikTagLudwigsfelde im Schloss Genshagen setzten die Veranstalter die Tradition mit dem neuen Namen "LogistikTagBerlin-Brandenburg" fort.

In einer Podiumsdiskussion und interessanten Fachvorträgen wurden die in Berlin und Brandenburg vorhandenen Potentiale im intermodalen Verkehr (z. B. Container, Huckepack-Verkehr) herausgearbeitet und über Produkte und Perspektiven informiert. Für die Logistikbranche als leistungsstarken Wirtschaftsfaktor war der Logistiktag eine Plattform, über Probleme zu diskutieren und gemeinsame Lösungsansätze zu finden.

Klaus Pietack von COLOSSUS LOGISTICS verwies auf das immer maroder werdende Straßennetz in Berlin und Brandenburg, was dazu führt, dass Schwerlasttransporte nur noch eingeschränkt möglich sind.

Auch der Ausbau des Wasserstraßennetzes wird in der Hauptstadtregion nur auf das Notwendigste beschränkt. Die Chancen einer modern ausgebauten Wasserstraßenverbindung in Richtung Polen werden durch das Bundesverkehrsministerium nicht gesehen.

Der Vorstandsvorsitzende des Logistiknetzes Berlin Brandenburg Prof. Dr.-Ing. Herbert Sonntag forderte von der Bundespolitik, anstelle der Diskussion über die Einführung einer PKW-Maut die Erarbeitung eines Masterplanes für die Erhaltung der gesamten Verkehrsinfrastruktur in Deutschland auf den Weg zu bringen!

Einen besonderen Höhepunkt bot die Besichtigung des bei der BEHALA eingesetzten ersten Elektro-LKW, mit dem Container zum Empfänger im Stadtgebiet Berlins transportiert werden.

An den Ausstellungsständen von elf Unternehmen und Institutionen boten sich für die über 60 Teilnehmer eine Vielzahl von Möglichkeiten zu interessanten Gesprächen. Mit dem Dank der Veranstalter an die Partner und Unterstützer LogistikNetz Berlin-Brandenburg, Zukunftsagentur Brandenburg GmbH sowie Technische Hochschule Wildau und der Einladung zum LogistikTagBerlin-Brandenburg im Jahr 2015 endete die gelungene Veranstaltung.

Vertiefende Informationen erhalten Sie über die Geschäftsstelle des UV-BB in Potsdam oder über www.logistiktag-bb.de

Norbert Gölitzer