Neuigkeiten

Die Bahnstrecke Cottbus-Görlitz muss kommen


Potsdam | Der Unternehmerverband Brandenburg-Berlin hält die Ablehnung des Schienenprojekts durch Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt für unverständlich. Der Minister verweigerte die Genehmigung für Planungsvorleistungen für die Elektrifizierung der Bahnstrecke Cottbus-Görlitz. Die Bundesregierung hat mit ihren Entscheidungen zum Aus für die Braunkohle tiefe Struktureinbrüche in der Wirtschaftsregion zu verantworten. Zu dieser Verantwortung gehört es, die vom Strukturwandel betroffene Wirtschaft in der Lausitz zu unterstützen. UVBB-Geschäftsführer Steffen Heller: "Die Wirtschaftsregion Lausitz braucht die Modernisierung der Strecke, um ihr Potential auszuschöpfen und weiterzuentwickeln."