Neuigkeiten

FDP-Vorsitzender Christian Lindner zu Gast im Autohaus Schulze


Reinhard Schulze (links) mit Unternehmern und Christian Lindner (rechts).

Cottbus | Reinhard Schulze nutzte den Besuch des FDP-Bundesvorsitzenden am 19. August, um sich für eine stärkere Wirtschaftsförderung für die Region einzusetzen. "Südbrandenburg ist ein Sanierungsfall", sagte Schulze. Der Geschäftsführer eines VW-Autohauses berichtete, dass es zu wenig nachhaltige Ansiedlungen gibt, die Arbeitsplätze bringen. Die Landesregierung habe es versäumt, für eine ordentliche Anbindung nach Berlin zu sorgen.

Reinhard Schulze plädierte für die Gründung eines Instituts für Regionalentwicklung. Christian Lindner unterstützte die Idee und regte eine öffentlichwirksame Veranstaltung zu diesem Thema in Potsdam an. Christian Lindner würde dafür als Redner zur Verfügung stehen. 

Lausitzer Rundschau vom 20. August 2014